SSC Feedback

Photo by Adam Jang on Unsplash

Wir haben uns verschiedene Feedback Systeme und vorgehen, angeschaut um die Vor- und Nachteile der einzelnen Versionen bewerten zu können. Unser Ziel ist es die besten Methode für Feedback durch unsere Software unterstützen zu können.

Also haben wir uns unter anderem auch das aus dem Change Management stammende Tool SSC angeschaut. Dieses soll sich insbesondere für virtuelle Teams eignen, welche eine gesteuerte Feedbackkultur einrichten möchten. Die Teams sollten sich darüber hinaus, das Ziel gesetzt haben, sich regelmäßig in persönlichem Feedback üben zu wollen. Das Feedback sollte in einem festen Intervall durchgeführt werden. In einem Rythmus von drei Monaten durchgeführt, kann es zu einem wertvollen Ritual im Teamprozess werden.

SSC steht bei dem Vorgehen für Start, Stop and Continue. Bei dem Feedbackprozess ist jedes Teammitglied aufgefordert, jedem anderen Teammitglied drei Sätze als Feedback mitzugeben. Als Anwendungsbeispiel aus einem unserer virtuellen Teams welches häufig genannt wurde:

  • START – Bitte mehr persönliche Kommunikation suchen, anstatt E-Mails zu schreiben
  • STOP – Laut in den Büros über private Themen sprechen
  • CONTINUE – Weiterhin offenes und persönliches Feedback geben

Auf diese Weise war es unseren Teams möglich, ein 360° Feedback aller Teammitglieder zu erhalten. Der Aufwand für die Abfrage in den Teams war sehr gering und konnte nebenbei realisiert werden. Des Weitern konnte man beobachten, dass die virtuellen Teams motivierter und informierter waren.

Unser Tipp: Man sollte der Methode auch als Führungskraft offen gegenüberstehen und sich oft ein Feedback geben lassen. Sie werden überrascht sein, welches Feedback das Team für Sie bereithält. (Hoffentlich nur im postiven Sinne)

Eure Hanna